Amalia Film GmbH

Donnerstag 08.09.2016

"Metalfarm": Heavy Metal auf dem Acker

Heavy Metal meets dörfliche Biederkeit: In dieser Woche starten die Dreharbeiten zu unserer ZDF-Komödie mit dem Arbeitstitel "Metalfarm", die das Zusammentreffen von Heavy Metal-Fans und skeptischen Dorfbewohnern zum Thema macht. Das Drehbuch schrieb Stefan Kuhlmann nach einer Vorlage von Katie Eyssen. Regie führt Holger Haase. Die Hauptrollen spielen Christina Große, Roman Knizka, Hannes Jaenicke, Amelie Herres und Leo Knizka.

Die resolute Landwirtin Caro Leonhard (Christina Große) hasst Metal-Musik und -Kultur. Als ihre 15-jährige Tochter Antonia (Amelie Herres) heimlich die elterliche Wiese für ein Heavy Metal-Festival anbietet, kommt Caro beidem näher als ihr lieb ist. Sie ist entsetzt. Aber die Landwirtin hat Geldsorgen, und die Bank macht Druck. Das Festival ist ihre letzte Rettung, um den Hof halten zu können. Dummerweise bespricht sie diese Idee nicht mit ihrem Mann Paul (Roman Knizka). Als die Metalheads zum Aufbauen auf den Hof rollen, herrscht eisiges Schweigen zwischen den Eheleuten. Festivalorganisator Mike (Hannes Jaenicke) und seine Truppe bringen eine so ganz andere Kultur mit. Caro ist befremdet und versucht verzweifelt, ihre Regeln aufrecht zu halten. Gleichzeitig muss sie im Dorf Rede und Antwort stehen. Fronten formieren sich: Es gibt erklärte Befürworter und noch mehr Gegner. Das Festival wird verboten, und der Ruin der Leonhards scheint besiegelt.

Gedreht wird bis Ende September in Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg, Bayern und in der fränkischen Schweiz. Produzent ist Cornel Schäfer, Producerin Kathrin Geyh (Amalia Film). Die Redaktion im ZDF hat Beate Bramstedt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.